Startseite > Hygieneampel: Was zeigt Ihnen das Kontrollbarometer?

Hygieneampel: Was zeigt Ihnen das Kontrollbarometer?

Die voraussichtlich ab 01.01.2017 in Nordrhein-Westfalen geltenden Bestimmungen richten sich an den Empfehlungen einer Arbeitsgruppe der Verbraucherschutzministerkonferenz des Bundes und der Länder aus.

Diese Ampel ermöglicht Ihnen zukünftig unbedenklich Essen zu gehen.

Die grafische Darstellung der Kontrollergebnisse findet anhand der 3 Ampelfarben statt, deshalb auch Hygieneampel. Hintergünde zur Hygieneampel finden Sie hier
Die Einstufung der Lebensmittel-Wirtschaft tätigen Betriebe in die entsprechenden Farben kommt über sogenannte "Risikopunkte" zustande, die bei den regelmäßigen amtlichen Hygiene-Kontrollen vergeben werden. Je mehr Verstöße gefunden werden, desto mehr Negativ- oder Minus-Punkte erhält der Betrieb. Das neue Konzept der Transparenz in Form der landesweit geltenden Hygieneampel kann ohne große Zusatzkosten und Aufwand eingeführt werden, da die Ergebnisse durch die amtliche Lebensmittelüberwachung in jeder Kommune bereits vorliegen.

 

Die Hygieneampel ist in eine Skala von drei Gruppen unterteilt, die durch Farben symbolisiert werden:

Die Hygieneampel, wie sie bewertet

Die Farbe Grün wird erhält man bei 0 bis 36 Risikopunkten.

Die Farbe Gelb wird erhält man bei 37 bis 54 Risikopunkte.

Die Farbe Rot wird erhält man bei 55 bis 73 Risikopunkten.

So bedeutet dann die Farbe Rot zum Beispiel:
Die Anforderungen wurden nur unzureichend erfüllt. Es wurden mehrere schwerwiegende Mängel gefunden.

Ein Pfeil über der Hygiene Ampel zeigt das genaue Ergebnis von 0 – 73 Punkten an. Somit weiß der Gast in Zukunft immer sofort, wo er unbedenklich Essen kann und wo er besser wegbleiben sollte…

Über eine Veröffentlich

ung auf einer Webseite der Verbraucherzentrale NRW wurden die Pilotstädte Bielefeld und Duisburg die Ergebnisse der dortigen amtlichen Lebensmittelkontrolle gezeigt. Angeboten wurde auch, sich diese Ergebnisse mittels einer Smartphone-App direkt auf dem Mobiltelefon anzeigen zu lassen, um so die Lebensmittelüberwachung für den Verbraucher zu erleichtern. Dies ermöglicht mehr Transparenz der Betriebe und Gaststätten in NRW, leichtverständlich, basiert auf der Vergebung von Minus-Punkten, und somit eine unkomplizierte Darstellung der Ergebnisse.
So konnte der Kunde sich mittels der „Appetitlich-App“ in den entsprechenden Farben über die Lokalität seiner Wahl die Ergebnisse zur dortigen Hygiene, Eigenkontrolle und Betriebsführung anzeigen lassen.
Bei dem Pilotprojekt in Bielefeld und Duisburg wurden folgende Bewertungen durchgeführt:
Bielefeld         479 Gaststätten bewertet
Duisburg         709 Gaststätten bewertet

Das Hygiene-Netzwerk bereitet Sie auf die Anforderungen zur Hygiene Ampel vor. Hier finden Sie weiterführende Informationen, Seminare und Hintergründe >>>

Das kostenlose E-Book zur Hygieneampel (Sonderaktion Hygiene-Netzwerk) finden Sie hier >>>

 

Wie steht es aktuell um die Hygieneampel? Hier finden Sie die neuesten Infos >>>

Kategorie: