Startseite > 20 Jahre VFöS e.V. - Ein Grund zu feiern für die ökologische Schädlingsbekämpfung

20 Jahre VFöS e.V. - Ein Grund zu feiern für die ökologische Schädlingsbekämpfung

Bärbel Holl feiert den Verein VFös zur ökologischen SchädlingsbekämpfungAnlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung des VFöS feierte der Verein, sozusagen im Vorhinein, sein 20 jähriges Bestehen.
Der VFöS e.V. wurde am 20. August 1998 in Frechen bei Köln gegründet. Der Verein verstand sich zunächst lediglich als eine Alternative zu bestehenden Vereinen. 

Einer der Dinge, der sich der Verein schon bald nach seiner Gründung mit großem Eifer angenommen hatte, war die Fort- und Weiterbildung. Wobei der VFöS hier mit einem Novum aufwartete. Die Referenten kamen sowohl
aus den eigenen Reihen als auch von unterschiedlichsten Institutionen. Auch wurden stets die jungen Kolleginnen und Kollegen angehalten, über ihre Erkenntnisse, ihre Eindrücke oder ihre Erfahrungen zu referieren.

So durchbrach der VFöS eine gängige Praxis, eine Tradition. Die Einbindung externer Referenten, die zum Teil mehrfach auch über verschiedene Themen Vorträge abhielten, war nicht nur Ausdruck der Wertschätzung dem VFöS und seiner Mitglieder gegenüber;
es war nicht selten auch der Auftakt eines intensiven, über die Jahre kontinuierlichen Wissenstransfers.
20 Jahre nach seiner Gründung stellt sich der VFöS als ein verlässlicher Partner für bestehende und kommende Beziehungen zwischen dem Verein und seinen Mitgliedern und externen Partner dar.
Der Verein hat sich zu einem respektablen Berufsverband gewandelt. Auch in den nächsten 20 Jahren wird der VFöS die Interessen seiner Mitglieder vertreten. 

Dies kann nur mittels einer kontinuierlichen Mitarbeit in den unterschiedlichsten Gremien stattfinden, die sich selbst in irgendeiner Weise mit der Bekämpfung von Schädlingen befassen. 

Hierzu gehören z.B. Ministerien, Umweltverbände, diverse Behörden und viele andere.
Ebenso wird der VFöS seine Seminare auch in den nächsten 20 Jahren anbieten und ausrichten. Es werden bekannte, berufsbezogene, aber auch „artfremde“ Themen behandelt werden. 

Hierdurch soll erlerntes Wissen gefestigt, das Interesse für neue Themen geweckt werden; auch dann, wenn solche Seminare zunächst keinen erkennbaren „Nutzen“ für den Beruf erkennen lassen.

Über den Tellerrand schauen wollen und aus dem Gehörten Alternativen und Möglichkeiten für den Beruf finden. Der VFöS wird in den kommenden 20 Jahren seinem Namen gerecht werden müssen. 

Herzu sind der Verein, sind seine Mitglieder aufgerufen, dem ökologischen Gedanken einen größeren Raum in ihrem Handeln einzuräumen.

Auch dies wird in Seminaren vermittelt werden müssen.
Der VFöS hat in den ersten 20 Jahren seit seiner Gründung zahlreiche Grundsteine gelegt und hat beständige Allianzen geschaffen. Dies wird auch weiterhin so bleiben.

So wird der VFöS noch in diesem Jahr der CEPA, der Confederation of European Pest Management Associations, beitreten.
Dem amtierenden Vorstand gehören Frau Bärbel Holl, 1. Vorsitzende, Frau Sigrid Bänsch, 2. Vorsitzende, Herr Georg Eckel, 3. Vorsitzender, Frau Maritha Eisengräber, Sekretärin, und Herr Peter Lieving, Pressesprecher, an.

Weitere Informationen zum Verein finden Sie hier >>>

Eine Themenseite zur Schädlingsbekämpfung finden Sier hier >>>

Kategorie: