Startseite > Hygiene-Kompetenzteam: Oliver Kilgour im Gespräch (Desinsekta GmbH)

Hygiene-Kompetenzteam: Oliver Kilgour im Gespräch (Desinsekta GmbH)

Oliver Kilgour, Mitglied im Hygiene-Kompetenzteam des Hygiene-NetzwerksHygiene ist (für mich) elementar wichtig für qualitativ hochwertige Lebensmittel.

Für welches Unternehmen arbeiten Sie und was sind dort Ihre Aufgaben?
Ich vertrete die Firma Desinsekta, die vor über 30 Jahren als Begasungsunternehmen gegründet wurde. Heutzutage wird zusätzlich eine Bandbreite an Dienstleistungen der Schädlingsbekämpfung angeboten.
Ich bin im Unternehmen als Assistent der Geschäftsführung tätig. Meine Aufgaben umfassen die Datenverarbeitung, aktive Bekämpfungen, Monitoring-Kontrollen, Begasungstätigkeiten, Angebotserstellung, Personaleinsatzplanung und diverse andere Tätigkeiten.

In welchem Bereich ist ihr Unternehmen tätig und welche Zielkunden werden angesprochen?
Betriebe der Lebensmittelindustrie wenden sich an uns wenn Schädlinge in großer Zahl vorkommen und herkömmliche Bekämpfungsmethoden keinen ausreichenden Erfolg versprechen. Durch eine Begasung lässt sich jeglicher Befall komplett tilgen. Gegen Holzschädlinge sind wir z.B. auch in Kirchen und Museen im Einsatz.

Schädlingsbekämpfungsdienstleistungen aller Art erbringen wir für Kunden der Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelindustrie, Lagerbetriebe und Privatkunden.
Neben aktiven Bekämpfungsmaßnahmen gehört das (präventive) Schädlingsmonitoring zu unserem Standardrepertoire. Monitoring bedeutet dabei nichts anders, als die regelmäßige Überprüfung auf Schädlingsbefall um auftretende Schädlinge (oft Hygieneschädlinge) schnellstmöglich festzustellen und zu beseitigen.

Wie ist das Thema Hygiene bei Ihnen im Betrieb integriert? Wer kümmert sich darum?
Ein fester Bestandteil unserer Dokumentation beim (präventiven) Schädlingsmonitoring ist ein sogenannter Hygiene- und Mängelbericht. Dieser dient unseren Kunden als Orientierung zur Verbesserung von möglichen Missständen verschiedenster Art in deren Objekt.
Sollten sich in einem Gastronomiebetrieb bspw. schmutzige Ecken, schwer zu reinigende Spalten oder Möglichkeiten zum Eindringen von Schädlingen finden lassen, werden solche Gegebenheiten dokumentiert und dem Kunden Verbesserungsvorschläge präsentiert.

Als Schädlingsbekämpfer inspizieren wir Betriebe bis in jede Ecke und schauen auch auf Stellen, die sonst gerne mal übersehen oder ignoriert werden. Dementsprechend haben unsere Techniker vor Ort den besten Einblick und auch den direkten Kundenkontakt um Hygienethemen mit unseren Kunden zu besprechen.

Welchen Stellenwert hat eine gute Betriebshygiene für ihre Kunden und woran machen sie es Ihrer Meinung nach fest?
Unsere Kunden schätzen unsere Anmerkungen und Unterstützung in Bezug auf Betriebshygiene. Wir bieten Sonderberichte zur Identifizierung von Hygiene-, Einrichtungs- und baulichen Mängeln an, die wesentlich zur kontinuierlichen Verbesserung der Betriebshygiene unserer Kunden beiträgt.

Wie halten Sie sich und Ihre Mitarbeiter bezüglich aktueller Entwicklungen im Hygiene-Bereich auf dem neuesten Stand?
Als Mitglied im Hygiene-Netzwerk und im Landesverband der Lebensmittelkontrolleure Baden-Württemberg erhalten wir reichhaltige Informationen rund um das Thema. Aktuelle Meldungen aus der Fachpresse ergänzen diese Informationen.

Haben Sie durch die in 2012 vorgenommenen Internetveröffentlichungen der Behörden eine Veränderung gespürt?
Uns sind keine Fälle bekannt, in denen eine Beauftragung unserer Firma auf eine Internetveröffentlichung zurückzuführen ist.

Was macht Ihren Betrieb bzw. Ihre Arbeit so besonders? Wo liegt Ihre Stärke?
Die traditionelle Schädlingsbekämpfung hat ihre Grenzen. Bei mangelnder Köderannahme und umgangenen Schlagfallen wird eine Nagerbekämpfung schwierig. Starker Insektenbefall ist problematisch, weil die verschiedenen Entwicklungsstadien in der traditionellen Schädlingsbekämpfung nicht alle abgetötet werden können. Besonders Eier und Puppen sind oft in kleinsten Ritzen, Löchern, Poren versteckt und sind mit herkömmlichen Insektiziden nur schwer zu erreichen.
In solchen Fällen stellt eine Begasung das Mittel der Wahl dar. Als eines von zwei Unternehmen in Deutschland, das mit allen 3 zugelassenen Gasen zum Vorrats- und Holz- und Bautenschutz arbeitet, sind wir in der Lage diese besondere Dienstleistung anzubieten. Dank über 30 Jahren gebündelter Erfahrung auf dem Gebiet haben wir langjährige Kunden in Deutschland, Österreich, Schweiz, und Luxemburg.

Präzisionsbegasungen mit kontinuierlicher Überwachung von Gaskonzentration und Temperatur im begasten Objekt sind unsere Stärke.

Was sind Ihre unternehmerischen Ziele für das kommende Jahr? Und wie gehen Sie diese an?
Unsere unternehmerischen Ziele sind die weitere Verbesserung des Kundenmanagements und der Kundenzufriedenheit und die kontinuierliche Verbesserung von internen Prozessen um hochqualitative Dienstleistungen erbringen zu können.
Dank stetiger Fort- und Weiterbildung unseres Personals und neuer Mitarbeiter sehen wir dem kommenden Jahr positiv entgegen.

Produkte zur Schädlingsbekämpfung finden Sie hier >>>

Ich bin für Kundenanfragen hier erreichbar >>>
Oliver Kilgour
Assistent der Geschäftsleitung
 

Kategorie: