Startseite > Hygieneampel: Wie kann ich meinen Betrieb absichern und wie erhalte ich alle benötigten Informationen hierzu?

Hygieneampel: Wie kann ich meinen Betrieb absichern und wie erhalte ich alle benötigten Informationen hierzu?

Die neun häufigsten Fehler in der Gastronomie und LebensmittelhygieneDie Hygieneampel kommt – im Sommer 2017 ist es in NRW und Niedersachsen soweit. Die Prüfkriterien der Lebensmittelkontrolleure sind nahezu identisch. Der wichtigste Unterschied liegt in der Veröffentlichung der Ergebnisse.

Die Frage lautet also: „Wie kann ich meinen Betrieb absichern und wie erhalte ich alle benötigten Informationen hierzu?“

Die häufigsten Fehler in der Lebensmittelhygiene:

  •     Fehlende Dokumentation für alle relevanten Bereiche nach der gesetzlichen Anforderung
  •     Keine oder zu kurze Aufbewahrung der Dokumentationen
  •     Fehlerhafte Dokumentationen (z. B. ohne Namen oder Datum)
  •     Fehlende Eigenkontrollen mit Dokumentation wie ‚Zebu’ mit einer Clean Card
  •     Fehlende Lebensmittelproben in der Eigenkontrolle inkl. Dokumentation
  •     Fehlende Dokumentation der Reinigung (z. B. Spülmaschinen, Schneidebretter, Sahnemaschinen, etc.)
  •     Fehlende Dokumentation der benötigten Schulungen wie § 4 oder EG 852
  •     Unzureichende Reinigungspläne ohne umfassende Dokumentation (Wie? Wann? Womit? Mit was?)
  •     Fehlende oder unzureichende Temperaturdokumentationen im Betrieb

Die Dokumentation ist ein äußerst wichtiger Bestandteil bei allen Hygienekontrollen.
Insbesondere bei der Hygieneampel ist eine vollständige und lückenlose Dokumentation der Grundstein, um in den grünen Bereich zu gelangen.
Für die meisten Gastronomen jedoch liegt der Teufel im Detail: Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es nicht nur eines HACCP-Konzeptes, sondern ebenso eines Hygienemanagements.

Ideal ist ein System, das den Gastronomen daran erinnert, was täglich zu erledigen und zu dokumentieren ist.
Angefangen bei der Schulung über die Warenannahme bis hin zur Auslieferung der Speisen im Catering. Um eine lückenlose Hygienedokumentation bereit zu stellen, um Dokumentation effizienter zu führen, und nicht zuletzt aus dem Umweltbewusstsein Papier einzusparen wurde Check de Cuisine entwickelt.

2013 legten die Gründer Oliver Röber, Daniel Schwanitz und Thomas Zydeck im Bereich der Softwareentwicklung den Schwerpunkt zunächst auf den Bereich des Hygiene-Managements sowie prozessorientierter Lösungen für das Gastronomiegewerbe. Mit der Intention, eine verbesserte HACCP-Eigenkontrolle im Betrieb zu ermöglichen, wurde Check de Cuisine speziell für die Gastronomie in allen Bereichen entwickelt.

Check de Cuisine ist eine Qualitätsmanagement-Software für HACCP und Dokumentation in Lebensmittelbetrieben.
Vom Imbiss bis zur Sterneküche oder Systemgastronomie – bei uns ist jeder Gastronom richtig!

Check de cuisine HACCP Profi und Software für das HygienemanagmenetÜbersicht Check de Cuisine:
• Hygiene-Management-Software für das gesamte Thema HACCP und lückenlose Dokumentation
• Krisenmanagement
• Internes Nachrichtensystem
• Weitere Module zur einfachen Dokumentation von Prozessen und Abläufen, z. B. Temperatur-, Geräte- und  Schädlingsmonitoring
• Standortverwaltung
• u. v. m.

Ihre Vorteile mit Check de Cuisine:
• Sparen Sie Zeit: Durch direkten Zugriff auf alle relevanten Informationen
• Sparen Sie Kosten: Durch optimierte, automatisierte Arbeitsprozesse
• Steigern Sie Ihre Effizienz: Zentrale Steuerung von allen wichtigen Stellschrauben

Interessiert? Mehr Informationen gibt es auf der Check de Cuisine Homepage oder rufen Sie uns doch einfach an: 0261 921 641 81

 

Kostenloses E-Book zur Vorbereitung auf die HygieneampelHier finden Sie das 150 Seiten starke E-Book "Vorbereitung auf die Hygieneampel - Leitfaden für die Beurteilung von Lebensmittelbetrieben" kostenlos als Download >>>

Sie interessieren sich für Hygieneschulungen & Seminare im Bereich HACCP?
Hier finden Sie das aktuelle Angebot >>>

Übrigens: Kontrollen durch die Lebensmittelbehörde kosten Geld. Für jede Regelkontrolle wird die Gebühr auf den Gewerbetreibenden umgewälzt.
Lesen Sie hier weiter >>>

Kategorie: