Startseite > Presseportal > Interviews > Profis der Branche - Interview mit Bernd Trum (Trainer und Showkoch der Frontcooking Network GmbH)

Profis der Branche - Interview mit Bernd Trum (Trainer und Showkoch der Frontcooking Network GmbH)

HACCP und Hygiene- die wichtigsten Grundpfeiler im erfolgreichen Geschäft, auch für Bernd Trum von der Front Cooking AcademieFür welches Unternehmen arbeiten Sie und was sind dort Ihre Aufgaben?
Ich bin Trainer und Showkoch der Frontcooking Network GmbH in Limburg. Dort bietet unser Showkoch- und Trainerteam Dienstleistungen im Bereich Frontcooking. Über die ICA Frontcooking Academy bieten wir Inhouse-Trainngs und Frontcooking-Konzeptionen (www.frontcooking-academy.de) . Die Frontcooking Network vermittelt ausgebildete Showköche für Messen, Produktpräsentationen und Events (www.frontcooking-network.de) . Unter enjoy-infotainment (www.enjoy-infotainment.de) produzieren wir Produkt- und Imagefilme für die Gastro-Branche sowie Jobvideos. Die Infotainment-Plattform www.prima-leben.tv bietet dem Endverbraucher viele Tipps und Tricks für ein gesundes Leben.  

In welchem Bereich ist ihr Unternehmen tätig und welche Zielkunden werden angesprochen?
Wir sind Frontcooking-Spezialisten und bedienen besonders gewerbliche Kunden (Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Systemgastronomie). In diesem Zusammenhang bieten wir Kommunikations- und Sicherheitstrainings, Prozessoptimierungen und Gastro-Konzeptionen an.

Wie ist das Thema Hygiene bei Ihnen im Betrieb integriert? Wer kümmert sich darum?
Das Thema Hygiene ist gerade beim Frontcooking wichtig. Die Präsentation soll ästhetisch anzusehen sein und dabei spielt neben dem respektvollen Umgang mit Lebensmitteln, Gerätschaften und Gästen eine hygienische Arbeitsweise die entscheidende Rolle. Alle Trainer und Showköche aus dem Team berücksichtigen die Hygiene.

Informationen zum Thema Hygiene und Beratung zum Hygiene-Smiley finden Sie hier >>>

Wie werden Sie bei der Optimierung der Betriebshygiene unterstützt? Was sind dort wesentliche Faktoren?
Wir sind mit Hygiene-Fachleuten vernetzt, mit denen wir besondere Aufgabenstellungen diskutieren und uns austauschen. Zudem verwerten wir aufgrund unserer Trainertätigkeit Informationen aus der Presse und Veranstaltungsvorträgen.

Können Sie dies an einem konkreten Beispiel verdeutlichen?
Bei manchen Frontcooking-Ausgabekonzepten bedient sich der Gast individuell an einem Zutatenbüffet. Er portioniert die von ihm favorisierten Zutaten in eine Schüssel und geht dann zum Frontcooking-Counter, wo ein Frontcooker die Zutaten zubereitet. Nun ist es so, dass das fertige Gericht nicht mehr in dieselbe Schüssel gefüllt werden darf. Der Frontcooker portioniert also in ein sauberes Geschirr und übergibt die Speise dem Gast.

Welchen Stellenwert hat eine gute Betriebshygiene für ihre Kunden und woran machen sie es Ihrer Meinung nach fest?
Frontcooking soll gut aussehen. Ein sauberer und strukturierter Arbeitsplatz, die Entnahme von Lebensmitteln mit geeigneten Küchenhelfern, das hygienische Abschmecken und die Personalhygiene spielen dabei eine große Rolle.

Produkte zur optimalen Betriebshygiene finden Sie hier >>>

Wie hat sich ihr Betrieb zum Thema Hygieneampel / Verbraucherinformationsgesetz positioniert?
Diese Fragestellungen fließen bei Bedarf in die Beratungen und Trainings mit ein.

Wie bereiten Sie Ihren Betrieb und Ihre Mitarbeiter auf das Thema Hygieneampel / Verbraucherinformationsgesetz vor?
Die Trainer und Showköche sind durch innerbetriebliche Maßnahmen darauf vorbereitet und können diese Themen einbinden.

Haben Sie durch die in 2012 vorgenommenen Internetveröffentlichungen der Behörden eine Veränderung gespürt?
Nein.

Ich bin für Kundenanfragen erreichbar unter:
Bernd Trum, Egenolfstraße 7, 65549 Limburg, info@frontcooking-academy.de ,
Mobil 0151 29100835

Kategorie: