Startseite > Presseportal > Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit

Dschungel-Camp bald auch auf unseren Tellern – Insekten - Ekel-Food oder Nahrung der Zukunft? - Hygieneschulung-Hygiene-Netzwerk

Hygieneschulunge-Lebensmittelschulung: Nahrung aus Insekten. Passt das mit den Hygieneanforderungen zusammen?Nahrung aus Insekten boomt. Burger aus Mehlwürmern, Heuschrecken und Larven am Spieß, das ist in vielen Ländern, hauptsächlich auch in Asien schon längst Alltag. In Europa ist dies jedoch noch ein relativ neuer Trend. Wo geht die Reise hin und wie verhält es sich lebensmittelrechtlich?

Verbrauchertäuschung – Schoko-Croissant, Schokoladenkuchen, Schoko-Donut oft ohne Schokolade - leider nicht immer Schokolade bei feinen Backwaren enthalten / Hygieneschulung

Verbrauchertäuschung – Schoko-Croissant, Schokoladenkuchen, Schoko-Donut oft ohne Schokolade - leider nicht immer Schokolade bei feinen Backwaren enthaltenAnstatt Schokolade oder Kuvertüre wird bei dem Herstellen von Feinen Backwaren oftmals kakaohaltige Fettglasur genutzt. Die Gründe dafür sind vielfältig, u.a. ist die Kakaobutter preisintensiver und muss aufwändig temperiert werden. Fettglasur ist preiswerter und muss vor der Verarbeitung nur erwärmt werden. Wird Fettglasur verwendet, ist dies jedoch deklarationspflichtig. Labor-Untersuchungen der Lebensmittelüberwachung ergaben nun, dass im Jahr 2015 und 2016 fast jedes 4. Schoko-Teilchen keine Schokolade enthielt bzw. falsch gekennzeichnet war. Welche Lebensmittel enthalten in der Regel Schokolade und welche nicht. Lesen Sie hier die Einzelheiten zu Verbrauchertäuschung – Schoko-Croissant, Schokoladenkuchen, Schoko-Donut oft ohne Schokolade...

Beliebte Klassiker: Kinderpunsch, Glühwein und Co vom Weihnachtsmarkt - Segen oder Fluch?

Hygieneschulung HACCP und AllergenkennzeichnungJedes Jahr aufs Neue werden in der Adventszeit auf Weihnachtsmärkten bundesweit die dort angebotenen Lebensmittel von den Behörden der Lebensmittelüberwachung kontrolliert. Auch werden verschiedene erhitzte Getränke wie beispielsweise zahlreiche Glühweinsorten, Feuerzangenbowle und Punschvarianten, die an den Marktständen verkauft werden, getestet. Worauf Sie als Unternehmer achten müssen, lesen Sie hier...

foodsharing - Was ist hierbei zu beachten?

foodsharing - teilen von lebensmitteln „Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen“, das ist der Sinn und Zweck dieser erfolgreichen Initiative, welche im Jahre 2012 ins Leben gerufen wurde, um überschüssige Lebensmittel kostenfrei zu verteilen. Die Lebensmittel können sowohl Privatverbraucher als auch Foodsaver in den Fairteiler stellen. Wie das funktioniert und wie es lebensmittelrechtlich aussieht, lesen Sie hier.

Hygieneampel: Amtliche Lebensmittelüberwachung – Probenahme im Gewerbebetrieb

Hygieneampel & HACCP: Lebensmittelproben und Eigenkontrolle stärker denn je gefragtIm Rahmen der Risikobeurteilungen von Unternehmen & Lebensmittelproduzenten zur Betriebsinspektion wird das Verhalten der Unternehmer hinsichtlich der Einhaltung der festgelegten Rechtsgebiete (Thema Zuverlässigkeit) ermittelt und bewertet. Die Verlässlichkeit der im Unternehmen durchgeführten Eigenkontrollen sind ein wichtiges Element in der Risikobewertung von Unternehmen. In diesem Zusammenhang bedeutet Verlässlichkeit nicht nur, ob Eigenkontrollen ordentlich und entsprechend der unternehmenseigenen Vorschriften durchgeführt werden, sondern natürlich auch, ob das gesamte System der Eigenkontrollen geeignet ist, die Sicherheit der Lebensmittel zu gewährleisten. Nach dem Prinzip der Verifizierung ist es ebenfalls essentiell, ob dieses System laufend einem verlässlichen Bewertungs- und ggf. Änderungsprozess unterzogen wird.

Hygieneampel – Wie funktioniert das Kontroll-System?

Hygieneampel und ihre Folgen - wir informieren SieWie geht die Lebensmittelüberwachung bei der Kontrolle zur Hygieneampel vor? Was sind konkret die wichtigen Details des Beurteilungssystems? Welchen Einfluss hat die jeweilige Risikoeinstufung des Gewerbebetriebes? Hier erfahren Sie alle Details zur Hygieneampel und den aktuellen Herausforderungen für Gewerbetreibende...

Profi-Software für die Allergenkennzeichnung - kostenlos und webbasiert

kostenlos und webbasiert - die Profi-Software zur AllergenkennzeichnungSie möchten die Kennzeichnung Ihrer Lebensmittel einfach, schnell und vor allem kostengünstig erledigen? Dann ist declaratio, die kostenlose Online-Software, die perfekte Lösung für Sie. Für alle Anwendungszwecke hat man sich die effizientesten Wege einfallen lassen. So ist der Aufwand der Datenerfassung davon abhängig, ob Sie nur Ihre Allergene kennzeichnen möchten oder direkt auch Zusatzstoffe, Zutatenlisten oder Nährwerte. declaratio verlangt nie mehr, als das was benötigt wird, um die von Ihnen gewünschten Informationen auszugeben.

Kontrollgebühren für Regelkontrollen – Weihnachtsgeschenke aus Niedersachsen

Kontrollgebühren für RegelkontrollenErstmals erhebt ein Bundesland Gebühren für Regelkontrollen der Lebensmittelüberwachung.
Ab dem 03.12.2014 kostet in Niedersachsen nun jede Lebensmittelkontrolle Geld. Die Einnahmen aus den Kontroll-Gebühren müssen kostendeckend sein.
Damit ist nun die Katze aus dem Sack. Seit ca. 6 Monaten sind Gerüchte im Umlauf, nach denen Niedersachsen für seine Lebensmittelkontrollen Gebühren erheben will. Nordrhein-Westfalen steht kurz davor, eine ähnliche Verordnung zu erlassen.
Auch die EU-Kommission will durch Änderung der EU-Kontrollverordnung 882/2004 zukünftig Gebühren in ganz Europa für Lebensmittelkontrollen erheben. Die Novellierung der VO (EG) 882/2004 steht kurz bevor.
Ganz wichtig ist es nun, dass sich die Gewerbetreibenden mit der Risikobeurteilung ihres Betriebes auseinandersetzen. Denn durch eine gute Risikobeurteilung und längere Kontrollzyklen sparen Sie nun bares Geld.
Was bedeutet dies nun konkret für ihren Betrieb? Lesen Sie hier weiter …

Tiefgreifende Veränderungen: Allergenkennzeichnung und Information über Lebensmittel

Allergen-Kennzeichnung-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Alle Infos beim Hygiene-Netzwerk.Was bringt die beschlossene Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), welche am 25. Oktober 2011 als Verordnung EU Nr. 1169/2011 beschlossen wurde und nun ab dem 13. Dezember 2014 verbindlich in allen Mitgliedsstaaten der EU gilt? Was ist neu - welche Vorteile bringt sie für den Verbraucher ? Welche Anstrengungen müssen seitens der Gastronomie und lebensmittelverarbeitenden Unternehmen erbracht werden? Was sind die Anforderungen? Alle aktuellen Infos zum Thema Allergen-Kennzeichnung finden Sie hier.

"Hygiene ist für mich nur ganzheitlich denkbar.…" Christiana Grajecki (Imunell) im Interview

Christiana Grajecki im Gespräch zum Thema Hygiene und dem Waschen von Obst & GemüseWie schafft es die Produktion, empfindliche Produkte nahezu keimfrei zu bekommen? Wie schafft es der Caterer, den Bräunungsprozess von Obst und Obstsalaten auf bis zu 20 Tage hinauszuzögern? Wie schafft es der Gastronom, den Austrocknungsprozess von Gemüsen zu verhindern, welche küchenfertig auf Vorrat vorproduziert werden müssen? Längere Haltbarkeiten und die Keimreduzierungen auf bis zu 99,5%!

Seiten