Startseite > Hygiene-Kompetenzteam: Vanessa Dann im Gespräch zur professionellen Laderaumhygiene (Goliath Trans-Lining KG)

Hygiene-Kompetenzteam: Vanessa Dann im Gespräch zur professionellen Laderaumhygiene (Goliath Trans-Lining KG)

Vanessa Dann ist Ihre Ansprechpartnerin für professionelle Laderaumhygiene bei der Goliath Trans-Lining KGIm Gespräch: Vanessa Dann (Mitglied der Geschäftsleitung, Goliath Trans-Lining KG)

Für welches Unternehmen arbeiten Sie und was sind dort Ihre Aufgaben?
Seit nun mehr als vier Jahren arbeite ich für Goliath Trans-Lining, dem überregional tätigen Spezialist für Laderaumhygiene in ungekühlten und gekühlten Fahrzeugen aller Art.
Anfangs unterstütze ich das Team im Rahmen einer Werkstudententätigkeit. Die Präsentation auf Fachmessen, die Gestaltung von Werbemaßnahmen und Pflege des Onlineaustritts waren dabei meine Haupttätigkeiten.
Seit Anfang des Jahres bin ich nun voll für Goliath Trans-Lining tätig und darf mich zur Geschäftsleitung des Familienunternehmens zählen. Jegliche Marketingtätigkeiten, Öffentlichkeitsarbeit, der Vertrieb inklusive der Präsentation auf Fachmessen und Unternehmenskooperationen gehören zu meinen Haupttätigkeiten.  

In welchem Bereich ist ihr Unternehmen tätig und welche Zielkunden werden angesprochen?
Goliath Trans-Lining ist im Bereich der Fahrzeugausstattung für Lebensmitteltransporter aller Art tätig. Der sogenannte Hygieneausbau ist eine saubere Lösung für den Transport von Lebensmitteln. Der HACCP-konforme Laderaumausbau überzeugt mit seiner hohen Belastbarkeit sowie der naht- und fugenfreien Verarbeitung. Zusätzlich ermöglicht er eine schnelle und gründliche Reinigung.
Der Hygieneausbau kann grundsätzlich von jedem Unternehmen das Lebensmittel gekühlt oder ungekühlt transportiert eingesetzt werden. Denn die hygienische und äußerst robuste Laderaumbeschichtung kann in allen Laderäumen aufgetragen werden. Von der kleinen dreirädrigen APE über Kastenwagen jeglicher Ausführung bis hin zum großen LKW kann jedes Fahrzeug mit einem HACCP-konformen Hygieneausbau ausgestattet werden.
Praktisch: Die dauerelastische Hygieneauskleidung hält umherfallende Kisten und Containern anstandslos aus. Zusätzlich bietet das Unternehmen individuelle Ausstattungen entsprechend der Kundenanforderungen. Ladungssicherung, Ladehilfen, Laderaumbelüftung u.v.m. kann den Transporter als Arbeitsplatz aufwerten.

Wie ist das Thema Hygiene bei Ihnen im Betrieb integriert? Wer kümmert sich darum?
Laderaumhygiene ist für unsere Kunden und uns eines sehr wichtiges Thema auf das wir sehr viel Wert legen. Daher sind wir Geschäftsleiter stets auf der Suche nach weiteren Innovationen und Verbesserungen die unseren Kunden den hygienischen und lebensmittelgerechten Transport erleichtern. So wie unsere aktuelle Produktneuheit, der antibakterielle Laderaumschutz.

Welchen Stellenwert hat eine gute Betriebshygiene für ihre Kunden und woran machen sie es Ihrer Meinung nach fest?
Für unsere Kunden hat die Thematik Betriebshygiene einen hohen Stellenwert. Denn sonst würden Sie nicht unseren Laderaumausbau beziehen, sondern beispielsweise auf einen, im Kontext der Lebensmittelhygiene, äußerst bedenklichen und unhygienischen Holzausbau zurückgreifen.

Wie halten Sie sich und Ihre Mitarbeiter bezüglich aktueller Entwicklungen im Hygiene-Bereich auf dem neuesten Stand?
Der kontinuierliche Verbesserungsprozess ist bei uns nicht nur ein Begriff, sondern ein Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Somit sind unsere Mitarbeiter stetige auf der Suche nach Produktneuheiten und -weiterentwicklungen, welche dem Kunden die Einhaltung der Lebensmittelhygiene im Laderaum erleichtern. Laderäume hygienisch rein zu halten, kann durch naht- und fugenfreie Laderaumverkleidungen, desinfizierbare und ebene Oberflächen sowie eine nischenfreie Verarbeitung stark erleichtert werden.
 
Ladehilfen und Fahrzeugbeschichtung vom Profi für den sicheren LebensmitteltransportWas macht Ihren Betrieb bzw. Ihre Arbeit so besonders? Wo liegt Ihre Stärke?
Der Laderaumausbau von Goliath Trans-Lining besticht durch die Kombination eines naht- und fugenfreiem Laderaumausbau der keinerlei Nischen und Hohlräume aufweist und dabei höchst robust ist und selbst stärksten Anforderungen wie herumfallende Kisten ausnahmslos übersteht. Die in deutschlandweit einzigartige antibakterielle Oberflächenveredelung des Laderaums ermöglicht dabei, eine nachweislich konsequente Bakterienreduktion Die Mikrosilber-Technologie erzielt, selbst bei geringen Silber-Konzentrationen eine dauerhafte und stark antibakterielle Wirkung (nachgewiesen vom renommierten Institut Hohenstein), ohne dabei die Risiken der Nano- Technologie in Kauf nehmen zu müssen.
Dabei werden auch Gerüche eliminiert, die durch Bakterien verursacht werden.
Darüber hinaus ist der antibakterielle UV-Schutz beständig vor Verfärbungen durch Lebensmittel, UV-Strahlung oder andere färbende Materialien.  

Des Weiteren überzeugt der sogenannte Hygieneausbau durch folgende Eigenschaften:
•    Schlag- und bruchfest
•    Naht- und fugenfrei
•    Rutschhemmend
•    Extrem pflegeleicht
•    Lebensmittelecht
•    Nachrüstbar
•    Wartungsfrei
•    Zertifizierte Qualität
 
Entsprechend des individuellen Einsatzes wird der Laderaum zusätzlich zur hygienischen Laderaumverkleidung anforderungsgerecht mit Zubehör ausgestattet.
Der Kunde erhält den optimalen Laderaumausbau zum Transport seiner Lebensmittel.

Professionelle Laderaumhygiene für den LebensmiteltransportWas sind Ihre unternehmerischen Ziele für das kommende Jahr? Und wie gehen Sie diese an?
Seit 16 Jahren entwickeln wir unseren Hygieneausbau kontinuierlich weiter. So kamen in den letzten Jahren der Wasserablauf, die herausnehmbare Verkaufsfahrzeugausstattung zur flexiblen Nutzung des Transporters als Lieferwagen oder als Verkaufsfahrzeug, der Antirutschboden mit einem Reibwert von 0,7 und die hoch innovative antibakterielle Oberflächenversiegelung dazu.
Den stetig wachsenden Bedarf, nach einer flexiblen Laderaumtrennung für Kastenwagen werden wir als nächstes mit innovativen Lösungen decken. Aktuell ist die flexible Laderaumtrennung für Kastenwagen noch in der Entwicklungsphase. Doch wir rechnen damit, dass wir bereits in naher Zukunft den ersten Prototyp vorstellen können. So kann beispielweise der Bäcker seine mit frischen Backwaren gefüllten Kisten von den verschmutzten, leeren Kisten räumlich trennen.

Was sind die wichtigsten Etappen Ihrer Karriere?
Als gelernte Chemielaborantin, kam ich durch meine Studien Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc.) und Innovation Management (M.A.) und der begleitenden Tätigkeit im elterlichen Betrieb schon früh mit den Thematiken Technik, gesamtwirtschaftliches Handeln

 

Goliath Laderaumhygiene ist Partner im Kompetenzteam Hygiene-Netzwerk >>>

 

Kategorie: