Startseite > HACCP & Hygiene ausgezeichnet: Hygiene-Smiley für die Remmers-Betriebskantine in Löningen

HACCP & Hygiene ausgezeichnet: Hygiene-Smiley für die Remmers-Betriebskantine in Löningen

Hygiene-Smiley Auszeichnung für eine erfolgreiche Kantinenführung und optimalen HygienestandardsKürzlich war es so weit: Heidi Posdorfer, verantwortliche Pächterin der Betriebskantine der Remmers GmbH in Löningen, erhielt aus den Händen von Andreas Tewes, Geschäftsführer des Bernhard Remmers Institut für Analytik den Hygiene-Smiley.
Der Hygiene-Smiley wird an ausgewählte Lebensmittelbetriebe für eine besonders vorbildliche Betriebshygiene verliehen. Die Kantine der B. Remmers GmbH reiht sich damit nun in den bundesweiten Kreis der hygienisch top geführten Unternehmen ein.
Die Betriebskantine produziert täglich rund 90 Essen und bietet vom Frühstück bis zum Mittagstisch sowie sonstigen Speisenangeboten ein vielfältiges Angebot, welches durch das 3-köpfige Küchenteam nach aktuellsten Hygiene-Anforderungen hergestellt wird.
Andreas Tewes, des Bernhard Remmers Institut für Analytik, freut sich besonders über diese Auszeichnung, denn sie ist einmal mehr ein positiver Beleg für gut geleistete Arbeit und die fruchtbare Unterstützung, welche der Kantinenbereich durch die GmbH als Verpächter erhält.

Das Hygiene-Netzwerk unterstützt die Werkskantine vor allem durch die regelmäßigen Kontrollen der Betriebsabläufe, im Aufbau und der Weiterführung der HACCP Dokumentation, der Allergen-Kennzeichnung und im Bereich der jährlichen Hygieneschulungen.
Dabei hat sich der Betrieb innerhalb des letzten Jahres so positiv entwickelt, dass er bereits im Dezember 2016 zertifiziert werden konnte.
Auf dieser guten Basis kann äußerst zuversichtlich auf die kommenden Anforderungen der geplanten Änderungen in der Lebensmittelhygieneverordnung (Hygieneampel & Co) geschaut werden. Denn auch hier gilt das Motto „mise en place ist alles“ und steht vor allem für ein gut aufgestelltes HACCP Konzept, welches die nötigen Anforderungen an die Betriebshygiene einfach und zuverlässig sicherstellt, sowie durch die regelmäßigen Eigenkontrollen und externen Betriebsaudits durch das Hygiene-Netzwerk untermauert wird. Denn Betriebe, die heute bereits gut vorbereitet und aufgestellt sind, brauchen sich vor den kommenden Anforderungen keine Sorgen zu machen.

Infos zur Remmers Gruppe AG
Die Firma Remmers aus Löningen wurde 1949 von Bernhard Remmers  gegründet und ist spezialisiert auf die Herstellung von bauchemischen Produkten, Holzfarben und –lacken sowie Industrielacke.
Mit rund 1.500 Mitarbeitern zählt das inhabergeführte Familienunternehmen zu den international etablierten Unternehmen in der Bauzulieferer-, Farben- und Lackindustrie. Bei den unterschiedlichen Anforderungen im Bauten- und Bodenschutz, Baudenkmalpflege und den Holzfarben und –lacken kommen über 400 Produktsysteme international zum Einsatz.
Remmers ist europäischer Marktführer in der Baudenkmalpflege und aktuell in über 30 Ländern mit 16 selbstständigen Tochtergesellschaften und Vertretungen aktiv.
Weitere Informationen finden Sie unter www.remmers.de.

Wie läuft eine Hygiene-Smiley Zertifizierung ab?

Der Hygiene-Smiley ist eine freiwillige Hygiene- und Qualitätszertifizierung, welche durch das Hygiene-Netzwerk vergeben wird.  Sie steht mit höchstem Anspruch für eine regelmäßig kontrollierte und geschulte Hygiene im gesamten Betrieb, bei der die einzelnen Abteilungen und Risikopunkte immer wieder integriert und kontrolliert werden, um bestmöglichste Ergebnisse zu erzielen.
In Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden und der Lebensmittelüberwachung trägt diese Auszeichnung dazu bei, dass bei der Einführung neuer Hygieneanforderungen der Betrieb und seine Mitarbeiter optimal auf die Anpassungen vorbereitet sind. Der Hygiene Smiley garantiert dabei eine ganzjährig durch Experten der Lebensmittelkontrolle zertifizierte Hygiene.
Bestandteil der Zertifizierungen sind Kontrollen und Beratungen im Bereich der Personal- & Betriebshygiene, Produktionshygiene, Lagerhaltung sowie Probennahmen (Lebensmittelproben, Trinkwasserproben, Abklatschproben etc.) mit entsprechender Laborauswertung, welche den Unternehmen im Anschluss an Schulungs- und Optimierungsmaßnahmen zur Verfügung steht. Die Ergebnisse dazu werden gemeinsam mit dem Hygieneauditor besprochen und analysiert.

In erster Linie beginnt eine Zertifizierung mit der Anfrage des Kunden beim Hygiene-Netzwerk.
Während einer ersten Vor-Ort-Besichtigung werden die Stärken und Schwächen analysiert und protokolliert. Hierbei werden in Absprache mit dem Kunden erste Schritte und Maßnahmen besprochen.
Im Anschluss daran werden mindestens 2 unangekündigte Betriebskontrollen durch die Lebensmittelkontrolleure des Hygiene-Netzwerks durchgeführt. Hierbei werden zusätzlich nötige Probennahmen durchgeführt. Dazu gehören Lebensmittelproben, Abstrich- & Abklatschuntersuchungen, Trinkwasseranalysen, sowie weitere individuell benötige Untersuchungen.
Zu jeder Kontrolle gehört ein ausführlicher und bebilderter Hygienezustandsbericht, welcher unmittelbar für die Personalschulungen ergänzend genutzt wird bzw. die Basis dazu bildet. Somit haben die Mitarbeiter ein direktes Feedback auf ihr Wirken und ihre umgesetzte Arbeitsqualität. Im Anschluss an jede Hygienekontrolle erhält der Kund einen entsprechenden Optimierungsleitfaden, deren erfolgreiche Umsetzung die Basis einer späteren möglichen Hygiene-Smiley Zertifizierung bildet. Sobald der Betrieb die nötige „Zertifizierungsreife“ besitzt und vorhandene Mängel abgestellt und die Anforderungen erfüllt sind, erhält der Betrieb für 1 Jahr begrenzt die Auszeichnung „Hygiene-Smiley zertifiziert“.

Worauf wird besonders geachtet - welche Punkte sich besonders wichtig im Hygiene & HACCP Bereich?

Bei den Kontrollen durch die Hygiene-Netzwerk Experten werden vor allem die örtlichen Begebenheiten, betrieblichen Abläufe sowie die Betriebs- und Personalhygiene unter die Lupe genommen. Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Punkt ist hierbei auch die lückenlose HACCP-Dokumentation mit den entsprechenden Waren-, Temperatur-, Schulungs- und Allergenchecklisten sowie den Berichten zum Schädlingsmonitoring.
Hierbei unterstützt das Hygiene-Netzwerk den Kunden intensiv und schafft dabei Klarheit und zuverlässig erstellte Eigenkontrollmechanismen, sowie dazugehörige HACCP-Systeme.
Schnelligkeit, umfangreiche und nachhaltige Unterstützung stehen dabei im Vordergrund der Beratungsleistungen und dem Portfolio an praxisorientierten Möglichkeiten durch das Kompetenzteam Hygiene-Netzwerk.
Dabei ist das Hygiene-Netzwerk mit der bekannten Notrufnummer „110“ vergleichbar, denn der Gewerbetreibende kann zu jedem Problem oder zu jeder Fragestellung anrufen und erhält schnell und unkompliziert Hilfe, damit der erfolgreiche Betriebsalltag gesichert bleibt.
Das Hygiene-Netzwerk ist aufgrund seiner zuverlässigen Partner krisenbewährt, kann daher sehr schnell reagieren und einen Betrieb innerhalb kürzester Zeit auf hygienisch einwandfreien Kurs bringen, sowie langfristig auf dem gewünschten Niveau halten. Gerade auch die Kommunikation mit den amtlichen Kontrollbehörden und die damit einhergehende Mediation sind eines der Spezialgebiete des Hygiene-Netzwerks.

Was sind die Vorteile einer Auszeichnung mit dem Hygiene-Smiley?

Der wichtigste Vorteil einer Auszeichnung mit dem Hygiene-Smiley ist, dass alle betrieblichen Maßnahmen zur Sicherung und Erhaltung der allgemeinen Betriebshygiene kontrolliert und optimiert sind. Jeder amtliche Kontrolleur sieht während seinem Kontrollgang auf den ersten Blick, dass ein umfangreiches und fundiertes Hygienekonzept installiert ist, der kontrollierte Betrieb eigenverantwortlich handelt und sich zusätzlichen freiwilligen Kontrollen stellt.
Damit ist eine optimale Qualität gewährleistet und alle Weichen sind für eine positive Bewertung durch die amtliche Kontrollbehörde gestellt. Denn die Anforderungen an eine Hygiene-Smiley Zertifizierung liegen mit dem Portfolio der Lebensmittelproben, Wasseranalysen und Abreibe-Abklatschtest weit über den gesetzlichen Anforderungen der amtlichen Kontrollinstanzen und werden zusätzlich zu den Optimierungsleitfäden zu den Personalschulungen ergänzt.

Besonders wichtig ist eine optimale Betriebshygiene auch im Hinblick auf das Thema Hygieneampel und die kommenden Änderungen der gesetzlichen Anforderungen. Betriebe, welche auf die zuverlässige Betreuung durch das Hygiene-Netzwerk setzen, sind optimal im Hinblick auf die Anforderungen durch Hygieneampel, Internetpranger und Risikoeinstufung vorbereitet.

Welche Inhalte werden bei den Personalschulungen geboten?

Insbesondere bei Hygieneschulungen sind die Unabhängigkeit und Neutralität, sowie die aktuelle Fach- und Branchenkenntnis extrem wichtig und erfolgsbildend.
Die Referenten aus dem Hygiene-Netzwerk sind für die Hygieneschulungen Experten auf ihrem Gebiet und unterrichten die Teilnehmer auf dem aktuellsten Stand der Gesetzes-und Rechtslage.
Je nach Bedarf werden zu der allgemeinen Personalschulung aufgrund der Kontrollergebnisse noch folgende weitere Schulungen durchgeführt:

Hygieneschulung für Mitarbeiter nach der VO (EG) 852/2004
- diese gilt für alle Mitarbeiter im Lebensmittelbereich und muss einmal jährlich durchgeführt werden.

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz
(die sogenannte Erstbelehrung muss bei Aufnahme der Tätigkeit beim zuständigen Gesundheitsamt absolviert werden - danach ist der Arbeitgeber verpflichtet seine Mitarbeiter einmal jährlich wiederkehrend zu belehren. Dies gilt für alle Mitarbeiter, die mit leichtverderblichen Lebensmitteln in Berührung kommen.

HACCP-Schulung
- Sofern das Unternehmen ein fundiertes HACCP-Konzept einführt, muss damit eine HACCP-Schulung für die damit betrauten Mitarbeiter einhergehen. Danach muss diese HACCP-Schulung regelmäßig (1 Mal jährlich) wiederholt werden.

§ 4 Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) Schulung
- diese Schulung gilt für alle Mitarbeiter, die mit leichtverderblichen Lebensmitteln umgehen und keine Berufsausbildung im Lebensmittelbereich besitzen. Diese Schulung muss im Gegensatz zu den anderen oben aufgeführten Schulungen nur ein einziges Mal durchgeführt werden.

Wichtig: Die ersten Bundesländer erheben Gebühren für Regelkontrollen! Lesen Sie hier mehr dazu >>>

Lesen Sie hier, dass der amtliche Hygiene-Smiley vor einer Neuauflage steht >>>

Hier gibt es weitere Erfolgsmeldungen zur Hygiene-Smiley Zertifizierung >>>

HACCP-Konzept und Etikettierung / Kennzeichnung von Lebensmitteln und Equipment gehören zusammen. Hier finden Sie Infos zu praktischen Helfern / Etiketten, die sich im Wasser auflösen >>>

Kategorie: