Startseite > Hygiene-Kompetenzteam: Jürgen Busacker im Gespräch (skai mobile solutions GmbH)

Hygiene-Kompetenzteam: Jürgen Busacker im Gespräch (skai mobile solutions GmbH)

Jürgen Busacker ist Partner im HygienekompetenzteamFür welches Unternehmen arbeiten Sie und was sind dort Ihre Aufgaben?
Ich habe als Geschäftsführer der skai mobile solutions GmbH neben meinen administrativen Aufgaben vor allem die Weiterentwicklung unserer Produktlinie im Fokus. Unter dem Druck der steigenden Komplexität sind  die Vernetzungen des Unternehmens sowie Forschung und Entwicklung meine ständigen Begleiter.

In welchem Bereich ist ihr Unternehmen tätig und welche Zielkunden werden angesprochen?
Wir sind Anbieter einer mobilen Lösung, welche formularbasiert arbeitet und branchenunabhängig genutzt werden kann. Im Fokus stehen Unternehmen, mit Anspruch auf zeitnahe Verarbeitung mobiler Daten und die Vernetzung mit Kunden und Partnern über diese Medien vorantreiben wollen. Hierzu gehören beispielsweise Servicescheine, Lieferscheine, Laborberichte, Leadbögen, Qualitätsmessungen u.v.m.

Welche Lösungsansätze bieten Sie zum Thema Hygiene an?
Im Verbund mit Partnerunternehmen sind wir verantwortlich für die mobile Erfassung der Informationen sowie deren Verarbeitung und Auswertung und Bereitstellung der Informationen in einem WEB Portal.

Geben Sie ein Beispiel für den Einsatz Ihrer Lösung.
Fragenbögen werden mittels einer Designersoftware erstellt und in der mobilen Plattform skaiforms bereitgestellt. Hier können jetzt die Formulare verschiedenen Medien wie IPAD, MS Tablets, Android Tablets oder auch jeglichen SmartPhones, zur mobilen Eingabe in verschiedenen Modis zur Verfügung gestellt werden. Alternativ ist der Ausdruck der Formular möglich und mittels eines digitalen Stift können die Fragebögen ebenfalls mobil erfasst werden. Im Portal myskai laufen alle Daten zusammen um beispielsweise Auswertungen vornehmen zu können.

Welchen Stellenwert hat eine gute Betriebshygiene für ihre Kunden und woran machen sie es Ihrer Meinung nach fest?
Der steigende Bedarf zur Qualitätsmessung hat auch in unserem Unternehmen zu erhöhten Anfragen für Lösungen geführt. Vor allem zum Thema Nutzung der erhobenen Daten für den Endkunden und Dienstleister in einem Medium/Portal wie beispielsweise das Portal myskai.

Wie halten Sie sich und Ihre Mitarbeiter bezüglich aktueller Entwicklungen im Hygiene-Bereich auf dem neuesten Stand?
Die enge Kooperation mit dem Hygiene Netzwerk halten wir für einen wichtigen Baustein. Gleichzeitig werden unsere Produkte mit Unterstützung von F&E Leistungen (Schwerpunkt Telemedizin) auf zukünftige Anforderungen vorbereitet.

Wie hat sich ihr Betrieb zum Thema Hygieneampel / Verbraucherinformationsgesetz und Allergenkennzeichnung positioniert und wie bereiten Sie sich und Ihre Mitarbeiter darauf vor?
In Abstimmung mit dem Hygiene Netzwerk werden unsere Lösungen ständig optimiert und erweitert.

Was macht Ihren Betrieb bzw. Ihre Arbeit so besonders? Wo liegt Ihre Stärke?
Als Antwort auf die zunehmende Komplexität der Aufgaben im Unternehmen werden weiterhin Vernetzungen in den vertikalen Strukturen wie Vertrieb, Marketing und Wissensmanagement gesucht. Unsere Lösungen ersetzen oftmals Kompliziertheit durch einfaches handling.

Was sind Ihre unternehmerischen Ziele für das kommende Jahr? Und wie gehen Sie diese an?
Unter Nutzung der aktuellen Wachstumsaussichten soll gemeinsam mit qualifizierten Partnern die mobile Plattform skaiforms und das Portal myskai in definierten Märkten als führendes System unter Nutzung der Synergien aus Partnerschaften, ausgebaut werden.

Wie haben Sie das Thema Allergenkennzeichnung und die gesetzlichen Vorgaben aktuell umgesetzt?
Dieses Thema ist bei uns noch relativ neu und wir sind in Kommunikation mit dem Hygiene Netzwerk um auch zu diesem Thema mit Hinblick auf Mobilität qualifiziert antworten zu können.

Was sind die wichtigsten Etappen Ihrer Karriere?
Ausbildung zum Organisationsprogrammierer auf der IBM AS/400
Angestellter bei der Firma Schweppes in Hamburg (Softwareentwicklung)
Parallel Ausbildung zum Organisator (Abendschule)
Angestellter bei der Jil Sander AG in Hamburg (internationale Vernetzung)
Selbstständig seit 1997 im Bereich mobile computing und 2005 beginn von F&E Tätigkeiten im Bereich Telemedizin und demografischer Wandel.

Mit der Beauftragung einer weltweiten mobilen Vernetzung und WLAN Einführung bei der Kühne & Nagel AG wurde die Initialisierung für den Fokus auf mobile computing gelegt. In der Folge wurden mobile Infrastrukturprojekte bei diversen Kunden (national / international) durchgeführt. Ab 2001 Aufbau der Entwicklungskompetenz und ab 2005 mit F&E und
Industriepartnern sowie FH Instituten und Universitäten (auch international). 2007 Aufbau der internationalen Vermarktung von Softwarelösungen (Griechenland, Türkei, Dubai, Saudi Arabien, Schweiz, Luxemburg, Österreich)

skai mobile solutions GmbH ist Partner im Hygienekompetenzteam >>>

Professionelle Hygieneprodukte für den mobilen Einsatz finden Sie übrigens hier >>>

Kategorie: