Startseite > Hygieneampel nun auch in Niedersachsen

Hygieneampel nun auch in Niedersachsen

Die Hygieneampel ist nun auch in Niedersachsen. Bleiben Sie informiert und bereiten Sie sich entsprechend vor.Die Hygieneampel wird seit dem 26.04.2017 in Niedersachsen amtlich umgesetzt.
Seit dem 26.04.2017 wird durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Hygieneampel für das Bundesland Niedersachsen eingeführt. Die Hygieneampel soll zunächst in den Städten Braunschweig und Hannover sowie im Landkreis Celle in allen Lebensmittelbetrieben und Gaststätten getestet werden.
Die Hygieneampel soll zukünftig in Niedersachsen die Ergebnisse der kommunalen Lebensmittelkontrollen in Gaststätten, Fleischereien, Bäckereien oder Kantinen transparent darstellen. Die kontrollierten Betriebe haben mit der neuen Hygieneampel jedoch auch jetzt erstmals die Möglichkeit, ihren Kunden die guten Ergebnisse über den Aushang mitzuteilen und somit in eigener Sache Werbung für gute Hygiene zu betreiben.

Hygieneampel zeigt die Bewertung der Betriebshygiene über (Schul)-Noten und Mangelpunkte

Die Hygieneampel soll zunächst in den Pilotstädten Hannover und Braunschweig die Ergebnisse der amtlichen Hygienekontrollen in anschaulicher Form kenntlich machen. Alle Lebensmittelbetriebe, wie Gastronomiebetriebe, Bäckereien und Fleischereien, aber auch Einzelhandelsbetriebe und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung erhalten hierzu eine amtliche Hygienebeurteilung. Die Farben der Hygieneampel werden über (Schul)-Noten in drei Bereichen sowie über eine Punktebewertung mit maximal 80 Hygienemangelpunkten dargestellt. So wird auf einem Blick erkennbar, wie gut der Betrieb im Bereich Hygienemanagement und lebensmittelrechtliche Bestimmungen abgeschnitten hat. Zunächst ist der Aushang der Hygieneampel freiwillig. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass es durch die unterschiedlichen Kontrollfrequenzen bis zu 2-3 Jahren dauern kann, bis alle Betriebe eine Hygieneampel bekommen.

Hygieneampel – wie soll die Umsetzung erfolgen?

Die Hygieneampel soll nach der Auswertung einer Pilotphase von mehreren Monaten – wie es bereits im Koalitionsvertrag beschlossen ist – landesweit eingeführt werden, dies soll dann flächendeckend für ganz Niedersachsen noch 2017 erfolgen. Die Kriterien und die Gestaltung der Hygieneampel wurde den beiden Pilotstädten und der Verbraucherzentrale Niedersachsen abgestimmt. Das Projekt Hygieneampel für Niedersachsen wurde in einer Informationsveranstaltung den betroffenen Verbänden vorgestellt. Die Verbände und Kommunen können sich weiterhin aktiv an der Umsetzung und Praktikabilität der Hygieneampel-Bewertung beteiligen.

Hygieneampel – wird auch von Verbänden unterstützt:

Das Vorhaben wird vom Fleischerhandwerk in Niedersachsen unterstützt. Der Verband teilte hierzu mit: Die Betriebe haben hier nichts zu verbergen. Außerdem werde sich in der Pilotphase zeigen, ob es noch Verbesserungspotenzial bei der Hygieneampel gibt äußerte unter anderem die Geschäftsführerin des Fleischerverbandes Niedersachsen-Bremen, Isabell Dohm, über die Presse. Man stehe hier den angeschlossenen Gewerbetreibenden auch als Verband mit Rat und Tat zur Seite. Der Verband vertritt die Interessen von ca. 600 handwerklich geführten Unternehmen.

Hygieneampel – in Hannover will man Erfahrungen für landesweite Umsetzung sammeln:

Die Hygieneampel soll zunächst in den Städten Hannover und Braunschweig getestet werden. Man erwarte, dass durch die Pilotphase, die Maßnahmen für die Praxis so effektiv wie möglich gestaltet werden können. Man will nunmehr Erfahrungen sammeln, die bei der Einführung der Hygieneampel für die anderen Lebensmittelüberwachungsbehörden in Niedersachsen sowie für Unternehmen und auch die Verbraucher hilfreich sein werden. Alle Bedenken sollen hierbei ernst genommen werden. Weiterhin will man in der Pilotphase sehen, wie man einen möglichen Mehraufwand für die Kommunen minimieren kann. In der Landeshauptstadt Hannover werden derzeit 7.500 Lebensmittel-Unternehmen amtlich kontrolliert.

Hygieneampel – in Braunschweig werden die Betriebe schon heute vorbildlich geführt:

In Bezug auf die Einführung der Hygieneampel in der Stadt Braunschweig äußerte der Leiter der Abteilung Veterinärwesen und Verbraucherschutz der Stadt Braunschweig über die Presse, dass man am Pilotprojekt teilnehme, um an der Entwicklung der Hygieneampel konstruktiv mitzuwirken und eine sachgerechte Lösung zu finden. Laut Mitteilung der Behörde werden die Lebensmittelbetriebe in der Stadt Braunschweig derzeit schon weit überwiegend professionell geführt.

Wie funktioniert die Hygieneampel in Niedersachsen?

Die Hygieneampel für Niedersachsen orientiert sich an der bundeseinheitlichen Risikobeurteilung von Lebensmittelbetrieben. Diese ist bereits seit vielen Jahren Maßstab für die Häufigkeit der amtlichen Kontrollen in den einzelnen Betrieben.

Bewertet nach Schulnoten werden die Bewertungsbereiche:

  • Zuverlässigkeit des Lebensmittelunternehmers
  • Verlässlichkeit der Eigenkontrollen
  • Hygienemanagement

Bei Zuverlässigkeit des Lebensmittelunternehmers wird geprüft:

  • Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Bestimmungen
  • Rückverfolgbarkeit
  • Schulung der Mitarbeiter

Bei Verlässlichkeit der Eigenkontrollen wird geprüft:

  • Umsetzung des HACCP-Verfahrens
  • Untersuchungen von Produkten
  • Temperatureinhaltung

Bei Hygienemanagement wird geprüft:

  • Bauliche Beschaffenheit
  • Reinigung und Desinfektion
  • Personalhygiene
  • Produktionshygiene
  • Schädlings-Monitoring / - Bekämpfung

Fazit:
Nun gilt es keine Zeit mehr zu verlieren, sondern seinen Gewerbebetrieb sofort auf die nächste Kontrolle vorzubereiten.

Das Hygiene-Netzwerk bietet in vielen Städten in NRW und Niedersachsen Seminare zur "Vorbereitung auf die Hygieneampel" an.
Hier finden Sie die aktuellen Seminartermine >>>

Bleiben Sie aktuell über die Entwicklungen zur Hygieneampel informiert >>>

Erhalten Sie klare Informationen wie Sie sich als Gewerbetreibende / verantwortlicher Hygienebeauftragter umfassend auf die Hygieneampel bzw. die Risikoeinstufung vorbereiten können.
Nutzen Sie diesen praxisnahen Leitfaden für die professionelle Vorbereitung auf die aktuellen Anforderungen.

Kostenloses E-Book zur Vorbereitung auf die HygieneampelDieser Leitfaden soll als Beurteilungs- und Entscheidungshilfe für die Risikobeurteilung von Lebensmittelbetrieben im Sinne der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift Rahmenüberwachung (AVV Rüb) dienen und zu einer stärkeren Vereinheitlichung des Vorgehens innerhalb Nordrhein-Westfalens beitragen.
Der Leitfaden umfasst Erläuterungen für das Beurteilungsmerkmal:
1. Produktrisiko und die Hauptmerkmale
2. Verhalten des Lebensmittelunternehmers
3. Verlässlichkeit der Eigenkontrollen
4. Hygienemanagement der AVV Rüb

Jetzt hier das kostenloses E-Book zur "Vorbereitung auf die Hygieneampel" downloaden >>>
Folgende Formate sind erhältlich:
✓ PDF Hygieneampel
✓ ePub Hygieneampel
✓ iMobi Hygieneampel

Kategorie: