Startseite > Presseportal > Lebensmittelherstellung

Lebensmittelherstellung

Hygieneampel: Amtliche Lebensmittelüberwachung – Probenahme im Gewerbebetrieb

Hygieneampel & HACCP: Lebensmittelproben und Eigenkontrolle stärker denn je gefragtIm Rahmen der Risikobeurteilungen von Unternehmen & Lebensmittelproduzenten zur Betriebsinspektion wird das Verhalten der Unternehmer hinsichtlich der Einhaltung der festgelegten Rechtsgebiete (Thema Zuverlässigkeit) ermittelt und bewertet. Die Verlässlichkeit der im Unternehmen durchgeführten Eigenkontrollen sind ein wichtiges Element in der Risikobewertung von Unternehmen. In diesem Zusammenhang bedeutet Verlässlichkeit nicht nur, ob Eigenkontrollen ordentlich und entsprechend der unternehmenseigenen Vorschriften durchgeführt werden, sondern natürlich auch, ob das gesamte System der Eigenkontrollen geeignet ist, die Sicherheit der Lebensmittel zu gewährleisten. Nach dem Prinzip der Verifizierung ist es ebenfalls essentiell, ob dieses System laufend einem verlässlichen Bewertungs- und ggf. Änderungsprozess unterzogen wird.

Revolution für die Food-Branche! - 2 Weltneuheiten im Snackgeschäft

Hygienisch und sauber Soße dosieren - mit Footec möglich„Fast casual“ Food liegt im Trend. Ran ans Snackgeschäft mit 2 Weltneuheiten: Der ROLL  ́N ́GRILL und der foottec® Flüssigkeitendispenser können gemeinsam oder auch als Einzelgerät eingesetzt werden.

Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verlangen Gebühren für Lebensmittelkontrollen

Kontrollgebühren für RegelkontrollenWieder muss der Gewerbetreibende blechen! Bisher waren Gebühren gemäß der Verordnung (EG) 882/2004 nur bei Nachkontrollen möglich. Es musste bei der Erstkontrolle ein entsprechender Mehraufwand entstanden sein um Gebühren kassieren zu können. Dies scheint einigen Bundesländern nicht mehr zu reichen, sie wollen sofort bei jeder Kontrolle mitkassieren. So sieht es aktuell aus...

Optimale Lebensmittelqualität und -haltbarkeit in der Produktion mit Imunell-Waschlösungen sicherstellen

Imunell Waschloesung verhindert Verfaerbung bei Lebensmittel und bietet eine KeimredudzierungBereits mit dem Ernten und Schneiden startet ein Wettlauf gegen die Zeit. Gemüse, Kräuter und Salate altern, verfärben sich bräunlich an den Schnittstellen, trocknen aus und sind Brutstätten für Bakterien, Hefen und Schimmelpilze. In Deutschland ist das Behandeln mit einer Chlorlösung untersagt. Wirksame Hilfe bietet die Imunell Waschlösung, die in einer 0,25%igen Lösung eine Keimreduktion von über 99,5 % gegenüber Trinkwasser erreicht.
 

Profis der Branche: Robert Langner im Gespräch (SV Group)

Robert Langner im Gespräch zu Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement und UmweltmanagementQualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement sind die spannenden Aufgabenbereiche von Robert Langner, Head of Quality Management der SV (Deutschland) GmbH in Langenfeld. "Hygiene ist für mich ein elementarer Bestandteil zur Herstellung von einwandfreien und unbedenklichen Speisen auf jeder Stufe des Produktionsprozesses..."

Neue Technologie für Frischkäse soll hochwertigere Molke liefern

Mikrofiltrationsanlage in der Forschungs- und Lehrmolkerei. Bildquelle: Universität HohenheimDoppelt wertvoll: Eine neue Technologie könnte Herstellern von Frischkäse künftig eine zusätzliche Einnahmenquelle erschließen und zugleich für eine Extraportion Calcium im Frischkäse sorgen. Statt der wirtschaftlich kaum verwertbaren Sauermolke fällt bei der sogenannten Konzentrationsfermentation „ideale“ Molke als Nebenprodukt an. Wissenschaftler der Universität Hohenheim und der TU München arbeiten an neuem Produktionsverfahren für Frischkäse / Bund fördert Teil-Projekt in Hohenheim mit knapp 300.000 €

Fisch im Wein – als Allergen zu kennzeichnen?

Fisch im Wein kennzeichnnen?Wein kann Fisch oder andere Eiweißprodukte enthalten. Sie werden verwendet, um bei der Weinherstellung unerwünschte Trübstoffe zu entfernen. Fraglich ist nun, ob die eingesetzten tierischen Stoffe als Allergene im Sinne der LMIV gekennzeichnet werden müssen, da diese evtl. Allergien auslösen können. Antworten dazu gibt es hier...

Farbige Berufskleidung unzulässig - vorbei die Zeiten farbiger Berufskleidung?

Mit dem aktuellen Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts (VG) vom 23.05.2015 ist es bald vorbei mit Berufskleidung in modischen Trendfarben. Laut den zuständigen Richtern verstoße farbige Arbeitskleidung gegen die europäische Lebensmittelhygiene-Verordnung... Somit könnte dies auch bald Auswirkungen auf die Gastronomie-Branche und alle weiteren Bereiche der lebensmittelproduzierenden Berufsparten haben.

Die neue Eichverordnung bringt wichtige Änderungen

Zum 01.01.2015 ist das neue Deutsche Mess- und Eichgesetz (MessEG) und die neue Mess- und Eichverordnung (MessEV) in Kraft getreten. Damit wurde die vom Eichamt durchgeführte Eichung durch die sogenannte Konformitätsbewertung abgelöst. Sie erfahren hier, was das für Sie in Bezug auf den Einsatz von Temperaturmessgeräten bedeutet.

Broschüre des BMEL: Informationskampagne zur Lebensmittelkennzeichnung

Bundesminister Christian Schmidt mit BVLH-Präsident Friedhelm Dornseifer, im Gespräch mit einer Kundin. Fotoquelle: BMEL/Christof RiekenMinister Schmidt: „Nur wer gut informiert ist, kann bewusst entscheiden“. Die kostenlose Broschüre des BMEL ist jetzt in über 28.000 Lebensmittelmärkten erhältlich. Hintergrundinformation – die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Mindestschriftgröße, Allergenkennzeichnung, Lebensmittel-Imitate, Zusammengefügte Fleisch- oder Fischstücke, Raffinierte pflanzliche Öle und Fette, Einfrierdatum, Koffeinhaltige Lebensmittel, Nanokennzeichnung, Internet-Handel, Herkunftskennzeichnung bei Fleisch, Nährwertkennzeichnung...

Seiten