Startseite > Presseportal > Hygieneschulung

Hygieneschulung

Neue Methoden zur Desinfektion gesucht

Coronavirus MerkblattUm das Coronavirus weiterhin eindämmen zu können, muss eine ständige Forschung nach neuen Methoden der Desinfektion erfolgen. Damit beschäftigen sich derzeit auch Forscher der Technischen Hochschule Ulm mit vielversprechenden Erkenntnissen. Welche Methoden kommen hierbei zum Einsatz und wie effektiv sind diese wirklich? Lesen Sie hier weiter…

Urlaub in Corona-Zeiten – Das sind die wichtigsten Regeln - Hygieneschulung-Hygiene-Netzwerk

Coronavirus MerkblattZahlreiche Regeln zur Eindämmung des Corona-Virus sind längst an der Tagesordnung. Auch in den Urlaubsgebieten wurden sich Gedanken gemacht, wie die Sicherheit der Gäste am besten gewährleistet werden kann. Dabei kamen einfallsreiche, oft auch sehr kuriose Maßnahmen zustande. Was hat es mit den Regeln auf sich und was kann Sie in den beliebtesten Urlaubsländern alles erwarten? Lesen Sie hier weiter…

Aktuelle Informationen zum Einsatz von Desinfektionsmitteln - Verwenden Sie das richtige Desinfektionsmittel!

aktuelle-informationen-zum-einsatz-von-desinfektionsmitteln-verwenden-sie-das-richtige-desinfektionsmittel-desinfektio-gegen-coronaAlkoholische Desinfektionsmittel machen beim Dauereinsatz die Haut aber auch bspw. Ledereinrichtungen spröde. Das liegt vor allem daran, dass hier teilweise bis zu 80% Ethanol eingesetzt wird, der als Entfettungsmittel gilt. Die Haut trocknet also einfach aus. Erfahren Sie hier, was es beim Einsatz von alkoholischen Desinfektionsmitteln zu beachten gibt und welche Alternativen es im Kampf gegen Corona und zur Desinfektion gibt...

Müssen Lebensmittel nach dem Einkaufen zu Hause abgewaschen oder desinfiziert werden? - Hygiene-Netzwerk-Coronavirus-Information

Coronavirus Merkblatt

Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu vermeiden, ist es jetzt besonders wichtig, auf Hygiene-Maßnahmen zu achten. Was bedeutet dies in Bezug auf ihre Lebensmittel-Einkäufe- müssen diese zuhause abgewaschen und desinfiziert werden? Viele Verbraucher / innen und Verbraucher sind besorgt und haben Angst, sich mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken. Wie weit soll man bei den eigenen Hygienemaßnahmen gehen? Was ist sinnvoll – was weniger? Der Hygiene-Experte des Hygiene-Netzwerks, Rainer Nuss, beantwortet Ihre Fragen – lesen Sie hier weiter.

Das neue Masernschutzgesetz – trifft dies auch für die Beschäftigten in der Lebensmittelwirtschaft zu?

Hat das neue Masernschutzgesetz Auswirkungen auf die LebensmittelbetriebeMomentan taucht die Frage auf, ob das neue Masernschutzgesetz, welches zum 01.03.2020 in Kraft getreten ist und für Gemeinschafts-Einrichtungen gilt, auch für die Lebensmittelwirtschaft  bzw. die dort Beschäftigten  relevant sei. Dies kann nicht so einfach mit einem Satz beantwortet werden, da das Masernschutzgesetz Bezug auf das Infektionsschutzgesetz nimmt und dort die Einrichtungen, welche hier unter Gemeinschaftseinrichtungen zu verstehen sind, explizit aufgeführt sind. Für alle dort Beschäftigten Mitarbeiter, welche nach 1970 geboren sind, gilt verpflichtend die Impflicht für Masern. Dies haben Sie als Arbeitgeber sicherzustellen , andernfalls drohen Bußgelder bis 2.500 Euro bei Verstößen. Lesen Sie hier, ob auch Kantinen in der Gemeinschaftsverpflegung, die Gastronomie, etc. als Gemeinschaftseinrichtungen im Sinne dieses Gesetzes einzustufen sind und was dies dann für Sie für Auswirkungen hätte…

Coronavirus - Merkblatt Nr. 3 -Wie erstelle ich einen betrieblichen Pandemieplan?

Coronavirus MerkblattFür größere Unternehmen kann es sinnvoll sein, einen so genannten Pandemieplan aufzustellen oder eine Rahmenbetriebsvereinbarung für den Pandemiefall mit dem Betriebsrat abzuschließen. In unserem 3. Merkblatt zum Thema Coronavirus finden Sie Informationen zu den arbeitsrechtlichen Folgen einer Pandemie, eine Anleitung und Erläuterung zur Erstellung eines Pandemieplanes, Informationen mit welchen Ausfallraten ihrer Mitarbeiter zu rechnen ist und welche innerbetrieblichen Vorkehrungen und Abläufe Sie treffen sollten. Mehr dazu lesen Sie hier…

Coronavirus: aktuelle Infos zu arbeitsrechtlichen Folgen, Kurzarbeitergeld und neuem Merkblatt für Ihren Betrieb

Coronavirus MerkblattHeute wollen wir Ihnen eine Hilfestellung rund um das Thema Coronavirus geben in Bezug auf die arbeitsrechtlichen Auswirkungen bei zum Beispiel einer Erkrankung eines Mitarbeiters. Wie sollten Sie sich hier verhalten, wo erhalten Sie weiterführende Informationen, wo beantragen Sie zum Beispiel Kurzarbeitergeld, etc. Erfahren Sie hier als Arbeitgeber alles Wissenswerte zum Thema Coronavirus…

Neues Merkblatt zur Belehrung ihrer Mitarbeiter zum Corona-Virus

Coronavirus MerkblattDie aktuelle Corona-Virus Epidemie / Pandemie verursacht insbesondere auch in der Lebensmittelbranche große Verunsicherung. Aus diesem Anlass möchten wir Sie heute mit einem aktuellen Merkblatt bei der Umsetzung der Belehrung Ihrer Mitarbeiter zu diesem Thema unterstützen. Im Zuge Ihrer Sorgfaltspflicht sollten Sie dieses Merkblatt an alle Mitarbeiter verteilen und sich gegen Unterschrift abzeichnen lassen, dass die Inhalte verstanden und eingehalten werden.

Warum nicht jeder Döner nach deutschem Lebensmittelrecht Döner heißen darf? - Hygieneschulung

Döner ist nicht gleich Döner – warum nach deutschem Lebensmittelrecht schon seit Jahren nicht mehr jeder türkische Drehspieß Döner heißen darf?Döner ist nicht gleich Döner – warum nach deutschem Lebensmittelrecht schon seit Jahren nicht mehr jeder türkische Drehspieß Döner heißen darf? Bei aktuellen Kontrollen in Bayern wurde jetzt jedoch festgestellt, dass sich an diese Regeln in der Gastronomie kaum jemand hält… Wie kennzeichne ich Döner richtig, welche Fallstricke gibt es hierbei zu beachten? Lesen Sie hier mehr zur korrekten Kennzeichnung von Döner >>>

 

Todesfälle durch Listerien in Lebensmitteln - Hygieneschulung

Die durch Listerien ausgelöste Listeriose ist eine hochansteckende InfektionskrankheitDie durch Listerien ausgelöste Listeriose ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Umso schlimmer ist es, dass in den Waren der Firma Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG vermehrt genau solche Bakterien gefunden wurden und es bereits sogar zu Todesfällen kam. Welche Personengruppen müssen bei Listerien besonders gut aufpassen? Lassen Sie sich hier Ihre Fragen beantworten…

Seiten