Betriebshygiene

Farbige Berufskleidung unzulässig - vorbei die Zeiten farbiger Berufskleidung?

Mit dem aktuellen Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts (VG) vom 23.05.2015 ist es bald vorbei mit Berufskleidung in modischen Trendfarben. Laut den zuständigen Richtern verstoße farbige Arbeitskleidung gegen die europäische Lebensmittelhygiene-Verordnung... Somit könnte dies auch bald Auswirkungen auf die Gastronomie-Branche und alle weiteren Bereiche der lebensmittelproduzierenden Berufsparten haben.

Allergenkennzeichnung konsequent umsetzen

Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat an den Lebensmitteleinzelhandel und das Lebensmittelhandwerk appelliert, die seit Dezember 2014 gültigen Neu­regelungen zur Allergenkennzeichnung konsequent umzusetzen.„Nur verlässliche Informationen über Inhaltsstoffe ermöglichen es Allergikern, Lebensmittel bedenkenlos zu kaufen..."

Kontrollen der Verbraucherzentralen zur Allergenkennzeichnung

Allergenkennzeichnung-Umsetzung ist gefragtBei Kontrollen der Verbraucherzentralen in Fastfood-Restaurants wurde eine mangelhafte Umsetzung der Allergenkennzeichnung festgestellt: Die Kontrollen zur Umsetzung der Allergenkennzeichnung ergaben, dass nur knapp jeder fünfte Betreiber eines Schnellrestaurants die seit dem 13.12.2014 gültige Informationspflicht zu allergenen Stoffen in losen Lebensmitteln ernst nimmt. Hier jetzt von der Juni-Sonderaktion profitieren und sich optimal vorbereiten...

Deutschlands erfolgreichstes Praxis-Seminar „Fit für die Allergenkennzeichnung“ bei der Handwerkskammer Münster

Praxis-Seminar AllergenkennzeichnungDas Hygiene-Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Münster präsentiert erstmalig gemeinsam mit dem Hygiene-Netzwerk das deutschlandweit erfolgreichste Praxis-Seminar zum Thema LMIV und Allergenkennzeichnung. Stattfinden wird das umfangreiche Seminar mit einem Doppeltermin am 22.05. in den Gebäuden der HBZ. Gastgeber Rudolf Mlynek freut sich über die gute Kooperation mit dem Hygiene-Netzwerk.

Hygiene Check: Empfehlungen zur betrieblichen Eigenkontrolle in Eiscafés

Eine Schnellkontrolle ist daher ein wichtiger Faktor bei der Qualitätssicherung.Bei der manuellen wie bei der industriellen Speiseeisproduktion reicht optische Sauberkeit alleine nicht aus. Eine gute Speiseeisqualität hängt nicht nur von ausgewählten Zutaten, sondern selbstverständlich auch von der Produktion ab. Dass dies eine Selbstverständlichkeit ist, nicken jetzt viele ab. Wie sieht es aber mit dem Thema Eigenkontrolle aus? Wie sieht es mit den Reinigungs- und Desinfektionsmitteln aus, welche gründlich und ordnungsgemäß nachgespült werden sollten...?

Jetzt buchen: Das bundesweit erfolgreichste Praxis-Seminar "Allergenkennzeichnung für Gastronomie/Hotellerie"

Allergen-SymbolikBesuchen Sie das bundesweit erfolgreichste Praxis-Seminar "Allergenkennzeichnung für Gastronomie/Hotellerie"! Sie werden umfassend zu möglichen Lösungen für ihren Betrieb vorbereitet. Sie erhalten konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Allergenkennzeichnung. Sie benötigen keine Kennzeichnung in ihrer Speisekarte. Wir erklären Ihnen wie Sie dies "eleganter" lösen können. Wissen zur Umsetzung und alle Unterlagen hierzu für ihren Betrieb - eine unschlagbare Kombination. Dies erhalten Sie nur bei uns.

Hygiene-Kompetenzteam: Oliver Kilgour im Gespräch (Desinsekta GmbH)

Oliver Kilgour, Mitglied im Hygiene-Kompetenzteam des Hygiene-NetzwerksOliver Kilgour, Mitglied im Hygiene-Kompetenzteam des Hygiene-Netzwerks, im Gespräch zum Thema Schädlingsbekämpfung. Dank über 30 Jahren gebündelter Erfahrung auf dem Fachgebiet, hat die Firma Desinsekta langjährige Kunden in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Als eines von zwei Unternehmen in Deutschland, das mit allen 3 zugelassenen Gasen zum Vorrats- und Holz- und Bautenschutz arbeitet, sind sie in der Lage diese besondere Dienstleistung anzubieten. Sonderberichte zur Identifizierung von Hygiene-, Einrichtungs- und baulichen Mängeln ergänzen das umfangreiche Portfolio. Lesen Sie hier weiter...
 

HoReCa-Fachseminar: Allergen-Kennzeichnung und kommende Anforderungen (LMIV) …

Start der deutschlandweiten Seminarreihe mit dem HoReCa Fachseminar für Allergen-KennzeichnungUnter dem Motto "Fit für die Lebensmittelinformationsverordnung, Hygieneampel & Co" läuft seit dem 20.01.2015 das deutschlandweite und praxiserprobte Seminarangebot. Mit dem Praxis-Seminar des Hygiene-Netzwerks werden Sie umfassend zu möglichen Lösungen für ihren Betrieb vorbereitet und erhalten wichtige Unterlagen für Ihren Betrieb, mit denen Sie die Kennzeichnung sowie die Schulung ihrer Mitarbeiter unmittelbar nach dem Seminar umsetzen können. Hier weiterlesen...

Einsatz von wasserlöslichen Wäschebeuteln als wichtiger Beitrag zur Betriebshygiene

Für unsere Rettungsstelle sind die Beutel ein großer Vorteil bei der Kontaminationsvermeidung und beim Handling. Nach dem Einsatz kommt die Einsatzkleidung direkt in den Wäschebeutel und somit unmittelbar in den Reinigungs- und Desinfektionsablauf…Wasserlösliche Wäschebeutel sind erfolgreich im Einsatz bei Rettungsstellen, Kranken- und Pflegebereichen sowie Asbestsanierern. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Hygienische Abläufe und Kontaminationsvermeidung in allen Bereichen der Nutzung. Das Hygiene-Netzwerk bietet zudem auch die Möglichkeit, durch eine variantenreiche Farbgestaltung der Beutel und Verschlussbänder, die innerbetrieblichen Abläufe und Hygieneanforderungen entsprechend zu optimieren.

Kontrollgebühren für Regelkontrollen – Weihnachtsgeschenke aus Niedersachsen

Kontrollgebühren für RegelkontrollenErstmals erhebt ein Bundesland Gebühren für Regelkontrollen der Lebensmittelüberwachung.
Ab dem 03.12.2014 kostet in Niedersachsen nun jede Lebensmittelkontrolle Geld. Die Einnahmen aus den Kontroll-Gebühren müssen kostendeckend sein.
Damit ist nun die Katze aus dem Sack. Seit ca. 6 Monaten sind Gerüchte im Umlauf, nach denen Niedersachsen für seine Lebensmittelkontrollen Gebühren erheben will. Nordrhein-Westfalen steht kurz davor, eine ähnliche Verordnung zu erlassen.
Auch die EU-Kommission will durch Änderung der EU-Kontrollverordnung 882/2004 zukünftig Gebühren in ganz Europa für Lebensmittelkontrollen erheben. Die Novellierung der VO (EG) 882/2004 steht kurz bevor.
Ganz wichtig ist es nun, dass sich die Gewerbetreibenden mit der Risikobeurteilung ihres Betriebes auseinandersetzen. Denn durch eine gute Risikobeurteilung und längere Kontrollzyklen sparen Sie nun bares Geld.
Was bedeutet dies nun konkret für ihren Betrieb? Lesen Sie hier weiter …

Seiten